Bestellungen ab 5 Kaffeebeuteln versenden wir neu kostenlos innerhalb der Schweiz und Liechtensteins. Mehr Infos zur Lieferung hier
Wir verwenden Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du unserer Cookie-Nutzung zu. Datenschutz

Brew Guides – Unsere Sammlung an Kaffeerezepten

Willst du deinen Lieblingskaffee aus dem Café auch zuhause trinken? Kein Problem!

Guten Kaffee zu brühen muss nicht kompliziert sein – und die Rezepte dafür sind keine Geheimnisse.

Folge den Rezepten Schritt für Schritt und beobachte genau, was passiert. Nach einiger Zeit kannst du die Resultate nachvollziehen und weisst, was du anpassen musst, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.


Wir empfehlen, nicht zu viele Werte auf einmal anzupassen. Versuche es z.B. beim V60-Filterkaffee erstmal mit einem einfachen Grundrezept: Lege Mahlgrad, Gewicht, Wassertemperatur, Kaffee-Wasser-Verhältnis und Ziel-Extraktionszeit fest. Beobachte genau, wie lange die Extraktion dauert. Passe beim zweiten Versuch beispielsweise nur den Mahlgrad an und mach alles andere genau gleich. So kannst du am einfachsten nachvollziehen, welche Auswirkungen die Anpassung des Mahlgrads auf das Ergebnis hat. Als nächstes belässt du den Mahlgrad vielleicht unverändert und variierst das Verhältnis von Kaffee zu Wasser.


V60 Hand Drip

Bei der Zubereitung von Filterkaffee mit der v60-Methode verwenden wir oft dieses Grundrezept als Ausgangspunkt und passen es je nach Kaffee an.

Extraktionszeit: 2:30-3:00
Kaffee (gemahlen): 15g
Wasser 93°c: 250g
Kaffee-Wasser-Verhältnis: 1:16.7


  1. Mahle 15g Spezialitätenkaffee mittelfein bis eher grob.
  2. Spül den Papierfilter mit heissem Wasser ab.
  3. Giesse die ersten 50g Wasser und rühre kurz mit einem Löffel um.
  4. Giesse nach 30 Sekunden weitere 200g Wasser (250g total) ein und schwenk den Filterhalter leicht im Kreis.
  5. Die gesamte Brühzeit sollte ungefähr 2:30 bis 3:00 betragen. Passe deinen Mahlgrad an, wenn die Brühzeit kürzer/länger ist.


Passe dieses Rezept je nach Kaffee und Vorliebe an. Wir brühen oft mit einem dritten Aufguss: Statt bei 30 Sekunden gleich die ganzen 200g Wasser aufzugiessen, giessen wir nur 100g – und dann die übrigen 100g erst bei ca. 1:00 bis 1:10.

Den Mahlgrad anzupassen ist eine der gängigsten Art, ein Rezept zu verändern. In unserem Café passen wir den Mahlgrad sehr häufig und alle anderen Parameter eher selten an. Für unsere Espressos verwenden wir 93°c heisses Wasser. Die Menge des Kaffees sowie das Verhältnis von Kaffee zu Wasser legen wir pro Sorte nach ausgiebigem Testen fest. Für den Brazil Otavio verwenden wir beispielsweise 19g, um einen doppelten Espresso zu beziehen. Die ideale Menge an Kaffee, die du für das Zubereiten von Espresso verwenden solltest, hängt stark von der Siebgrösse ab. Der gleiche Kaffee kann mit ganz unterschiedlichen Mengen an Kaffee grossartig schmecken. Als nächstes legen wir eine Extraktionszeit fest, beim Otavio können das z.B. 28 Sekunden sein. Danach passen wir den Mahlgrad an, bis wir die gewünschte Extraktion erhalten und alle anderen Parameter den gesetzten Werten entsprechen.

Den Mahlgrad stellen wir jeden Morgen neu ein und passen ihn auch tagsüber mehrmals an. Das ist notwendig weil hier Faktoren wie z.B. die Luftfeuchtigkeit, die Menge an Kaffee im Bohnenbehälter der Mühle oder die Frische des Kaffees (frischer Kaffee enthält mehr Kohlenstoffdioxid) einen grossen Einfluss haben.

Wir experimentieren regelmässig mit allen Parametern, um unsere Brührezepte immer wieder zu optimieren. Beispielsweise testen wir den gleichen Kaffee mehrmals mit verschiedenen Extraktionszeiten von ca. 23 bis 36 Sekunden und mit verschiedenem Kaffee-Wasser-Verhältnis («brew ratio»)


Diese Brew Guides sollen als Hilfe und Inspiration für das Brühen von Kaffee zuhause dienen. Sie sind als Guidelines verstehen, die helfen sollen, einen Startpunkt fürs Experimentieren zu geben. Diese Rezepte sind alles andere als vollständig und genauso wenig sind sie in Stein gemeisselt. Stattdessen sind sind dafür da, angepasst zu werden. Vergiss nicht, dass jeder Kaffee anders ist – sogar dieselben Bohnen können nach einer Woche total anders schmecken. Mehr dazu erfährst du auch in unserem Blogpost zur Frische des Kaffees.


Auf der Seite Brew Guides findest du die komplette Sammlung unserer Brührezepte.