Bestellungen ab 5 Kaffeebeuteln versenden wir neu kostenlos innerhalb der Schweiz und Liechtensteins. Mehr Infos zur Lieferung hier
Wir verwenden Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du unserer Cookie-Nutzung zu. Datenschutz

Shop – Kaffee, Equipment und mehr

Äthiopien Haru [Espresso] 750g

Land:Äthiopien
Region:Yirgacheffe, Gedeo
Kooperative:Haru Cooperative
Angebaut auf:1700-2200 m ü.M.
Varietät:Kudhume, Welisho, Dego
Aufbereitung:Natural
Aromaprofil:Kirschenmarmelade, Schwarztee, Zitrone
Geröstet für:Espresso


CHF 43.20
inkl. MWST
Versandkosten werden an der Kasse berechnet.
Artikel-Nr. CO-ETHES-01-750
Lieferzeit: Verschickt Di/Mi, wenn bis Mo bestellt.
- +
Zur Merkliste hinzufügen

Das Volk der Gedeo ist seit jeher mit dem Kaffeeanbau im Süden Äthiopiens verknüpft. So auch die Bauern, die sich der Haru Cooperative angeschlossen haben und diesen komplexen Kaffee produzieren. Dieser Espresso kombiniert eine ausgeprägte, fruchtige Süsse, die an Marmelade und Melasse erinnert, mit Aromen von Schwarztee, fermentierten Noten und einer angenehmen Säure.


Die Kooperative besteht aus über 1500 Kleingrundbesitzer und ist Teil der Yirgacheffe Coffee Farmers Cooperative Union (YCFCU). Die YCFCU agiert als Händler für ihre Mitglieder-Kooperativen und übernimmt den Verkauf und die Vermarktung der Kaffees. Sie investiert ausserdem durch den Bau einer Schule und von Brücken zu schlecht erreichbaren Gegenden in die Gemeinschaft und organisiert regelmässige Workshops und Meetings für ihre Mitglieder. Alle Kooperativen, die Teil der YCFCU sind, befinden sich in der Gedeo Zone im Süden Äthiopiens.


Der Kaffee der heimischen Varietäten Kudhume, Welisho und Dego ist mit Fairtrade- und Bio-Labels zertifiziert. Er wird von Hand sortiert, in der Sonne getrocknet und dabei über Nacht sowie während den heissesten Stunden des Tages zum Schutz abgedeckt. Die Trocknung kann bis zu 30 Tagen dauern. Mit Lastwagen der YCFCU wird der Kaffee nach Addis Abeba transportiert, von da aus wird er nach einer Qualitätskontrolle exportiert und gelangt via Dschibuti schliesslich nach Europa.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren